GRÜN SPRICHT: 60 Jahre Anwerbeabkommen Deutschland-Türkei

Taylan Burcu, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Integration:

„Gastarbeiter*innen aus der Türkei und ihre Nachfahren haben trotz vieler Entbehrungen, wie Trennung von Kindern und weiterer Familie, bedeutend zum Wohlstand unseres Landes beigetragen. Sie und ihre Nachkommen sind seitdem ein elementarer Bestandteil unserer Gesellschaft und gestalten diese mit. Zur Würdigung der Lebensleistung der Menschen mit Familiengeschichte aus der Türkei sind auch 60 Jahre nach Unterzeichnung des Anwerbeabkommens weitere Schritte für mehr Teilhabe und Partizipation notwendig. In Hessen ist unser Ziel der Integrationspolitik vom „Ihr“ zum „Wir“ zu gelangen. Vor allem mit den WIR-Programmen hat die Landesregierung wichtige Instrumente und Mittel für die erfolgreiche Integration von Migrant*innen geschaffen. Dennoch ist die Integration ein Prozess und eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die stets mit dem Ziel fortgesetzt werden muss, dass alle Hess*innen – unabhängig von ihrer Herkunft – die gleichen Chancen, den gleichen Zugang und die gleichen Teilhabemöglichkeiten erhalten.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel