Integrationslots*innen leisten bemerkenswerte Arbeit!

Zum vierten Mal hat unsere Landesregierung im August im Biebricher Schloss die bemerkenswerte Arbeit ehrenamtlich tätiger Integrationslots*innen gewürdigt. Im Rahmen eines Festaktes dankte unser GRÜNER Integrationsminister Kai Klose den engagierten Helfer*innen, die täglich wertvolle Bausteine zu einer gelungenen Integration zahlreicher Menschen beitragen. Sie bauen Brücken, indem sie Geflüchteten und anderen Migrant*innen helfen, mit der deutschen Bürokratie zurechtzukommen und ihnen auf einer ganz persönlichen Ebene eine wichtige Hilfe im hiesigen Alltag sind.

Seit dem Start des bundesweit beispielhaften Landesprogramms zu Qualifizierung und Einsatz von Integrationslots*innen wurden hierfür fast 3 Millionen Euro bereitgestellt. Im vergangenen Jahr förderte das Land die Arbeit von fast 800 ehrenamtlichen Helfer*innen. Auch geehrt wurde die berühmte „Mama Afrika“ Jeanet Persch. Die sympathische Frau aus Eschwege, die aus Ghana stammt, nötigt mir großen Respekt ab; mit über 82 Jahren ist sie noch immer als Integrationslotsin im Einsatz – und das mit voller Überzeugung und großer Leidenschaft. Chapeau!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel