Aus dem Newsletter „Grüne Woche“: „Unsere Stimme zählt! Rassismuskritische Perspektiven junger Menschen nach Hanau“

Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe „Unsere Stimme zählt! Rassismuskritische Perspektiven junger Menschen nach Hanau“ wird in diesem Jahr am 07.07.2022 in Form von Workshops im Kulturforum Hanau stattfinden. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die Zielgruppe der 9. – 12. Schulklassen, aber auch an Gruppen von Jugendverbänden, die sich für die Teilnahme an der Veranstaltung – ab sofort bis zum 08.04.2022 – per Videobeitrag oder schriftlich bewerben können. Es wird aber auch Workshops geben, die sich speziell an Lehrkräfte und Jugendleiter*innen richten, die sich auch ohne eine Schulklasse/Gruppe dafür anmelden können.

Der Fokus soll auf die Perspektiven von jungen Menschen im Rassismus-Diskurs gelegt werden und die Erfahrungen sowie die Zäsur durch den Anschlag in Hanau aufgreifen.
Die Themen der Workshops für Jugendgruppen und Schüler*innen sind

  • Diskriminierung?! – So etwas gibt es bei uns in der Schule nicht!? (Hessisches Kultusministerium);
  • Religiöse Vielfalt – Identität und Projektion – Ein Peer-to-Peer Workshop (Bildungsstätte Anne Frank);
  • Antisemi-was? – Zum Umgang mit Antisemitismus an der Schule – Ein Peer-to-Peer Workshop (Bildungsstätte Anne Frank);
  • Allianzen gegen Diskriminierung – Ein Peer-to-Peer Workshop (Bildungsstätte Anne Frank);
  • „Der Hass, der uns spaltet, geht uns alle etwas an!“- Ein interaktives Allianztheaterstück vom Projekt Meschugge, „Und woher kommst du wirklich?“- Ein Peer-to-Peer Workshop (HeRoes Offenbach);
  • Lautstark gegen Rassismus – Empowerment-Perspektiven für Schüler*innen (Hessischer Jugendring / DIDF-Jugend – Jugendverband der Föderation Demokratischer Arbeitervereine),
  • „Lasst uns miteinander reden: Thema Alltagsrassismus/ rassismuskritische Reflexion“ – ein Sensibilisierungsworkshop für Schüler*innen (Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.);
  • Gemeinsam stark nach dem 19. Februar (Workshop der Bildungsinitiative Ferhat Unvar).

Die weiteren Workshops für Jugendleiter*innen und Lehrer*innen sind

  • Väter- und Familienbilder in der postmigrantischen Gesellschaft – ein Workshop für Lehrkräfte (Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.);
  • „Safe(r)/brave(r) spaces“- Räume für rassismuskritische und vielfaltssensible Bildungsarbeit – ein Workshop für Lehrkräfte (HeRoes Offenbach).

Nähere Informationen zu den einzelnen Workshops könnt Ihr der Ausschreibung des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration – Abteilung Integration – entnehmen.

Über den ersten Teil der Veranstaltungsreihe, wer diese initiiert hat und worum es geht, hatte ich Euch bereits in meinem Beitrag vom 24.09.2021 berichtet. Für alle, die die Online-Veranstaltung am 29. September 2021 nicht nachverfolgen konnten, besteht die Möglichkeit, diese hier noch anzuschauen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel