Grün spricht: Die Rettung und Aufnahme von Ortskräften und Afghan*innen muss weiter erfolgen

Taylan Burcu, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Integration, Migration und Flüchtlinge:

„Die Bundesregierung hat den Zeitpunkt versäumt Menschen in Afghanistan rechtzeitig und sicher zu evakuieren, die unserem Land geholfen sowie ihr Leben riskiert haben und denen ein Schutz der Bundesrepublik Deutschland zugesagt worden war. Deshalb muss sich die Bundesregierung weiter an der Rettung und Aufnahme von Ortskräften und anderen besonders bedrohten Afghan*innen – insbesondere an Menschen aus Deutschland – maßgeblich beteiligen, schnelle Hilfe in der Region leisten und sich an internationalen Hilfsaktionen beteiligen. Aufgrund der dramatischen und in absehbarer Zeit nicht besser werdenden Lage in Afghanistan wäre ein unbefristeter Abschiebestopp der Bundesregiering folgerichtig. Es war richtig und wichtig, dass die Landesregierung dem Bund schnell signalisiert hat, dass Hessen sich seiner humanitären Verantwortung umfassend stellt und Ortskräfte, ihre Familien und andere Afghaninnen und Afghanen aufnimmt.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel