GRÜN SPRICHT: Nominierung Handelsattaché: Fassungslosigkeit und Empörung

Taylan Burcu, Sprecher für Integration, Migration und Flüchtlingspolitik der GRÜNEN Landtagsfraktion Hessen:

„Die Nominierung von Yusuf Yerkel als Handelsattaché im für Hessen zuständigen Generalkonsulat in Frankfurt hat zurecht die türkeistämmige Bevölkerung in Fassungslosigkeit und Empörung versetzt. Wer in der Türkei auf friedliche Demonstranten eintritt, kann nicht das türkische Volk in Hessen (mit)repräsentieren. Mit der Ernennung von Yerkel würden der Dialog und die Zusammenarbeit des türkischen Konsulats mit der hiesigen Bevölkerung, den Verbänden, Vereinen, Gewerkschaften, Organisationen und Unternehmen negativ beeinträchtigt werden. Daher hoffen wir, dass die lautstarke Kritik bei den türkischen Verantwortlichen ein Umdenken veranlasst und die Nominierung Yerkels widerrufen wird.“

Foto: picture alliance/dpa/Depo Photos

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel